Albtraum

0 Punkte

Immer wieder sucht er mich heim. Letztens auch wieder. Ich habe keine Ahnung, warum er mich alle Halbejahr‘ quält und woher er kommt:

Der Albtraum, dass ich beim Abitur durchgefallen bin.

Es gibt Variationen:

1) Ich habe mich nicht, rein garnicht vorbereitet, weil ich vergessen habe, dass eine Prüfung ansteht.

Ich sitze also im Pausen-Aufenthaltsraum und wundere mich, warum alle anderen um mich herum wie versessen ihre Aufzeichnungen durchgehen. Mich interessiert in diesem Moment viel mehr eine Tasse Kaffee … Dann erfahre ich, dass in einer Viertelstunde Abiturprüfung ist.

Was??? Das kann doch nicht sein! Was soll ich jetzt machen???

Ich habe im Unterricht nie aufgepasst, falls ich überhaupt da war (– was Quatsch ist, weil ich in der Schulzeit so gut wie keine Fehlzeiten hatte), habe zu Hause auch nie auch nur einen Strich gemacht (– stimmt auch nicht so ganz … das Nötigste habe ich schon getan):

Die Chancen stehen auf 0. Ich werde auf jeden Fall durchfallen.
Wie komme ich aus dieser Nummer nur wieder raus?

Oder:

2) Ich bin mir nicht so sicher, ob ich das Abitur habe oder nicht. Eigentlich glaube ich eher, es nicht zu haben. Dann mache ich mir riesige Sorgen, dass ich zu weiß der Kuckuck was nicht zugelassen werde. Oder dass mir die abgelegte Prüfung zur „Staatlich anerkannten Erzieherin“ einfach wieder aberkannt wird, weil ich fälschlicherweise angegeben habe, dass ich die zusätzliche Englischprüfung nicht machen muss …

Es kostet mich dann, im Traum oder selbst nach dem Aufwachen noch, eine immense Anstrengung, darauf zu kommen, dass ich einen Magister Artium haben.
Also muss ich wohl auch das Abitur gemacht haben …

Verrückter, böser, blöder und überflüssiger Traum.

Aber ein gutes hatte der letzte Alb dennoch:
Mir ist ein neuer Punkt-Beitrag eingefallen!

Nämlich über das Punktesystem in der Kollegstufe.

Ein Wunder, dass ich daran noch nicht früher gedacht habe.

Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie meine Kommilitonen immer wie die Wilden herumgerechnet haben … Wenn ich in Bio jetzt 8 Punkte bekomme – und das schaffe ich bestimmt, dann reichen mir im Mündlichen 5 Punkte

Tja, damals gab es noch kein Internet. Heute schmeißt man einfach den Abi-Rechner an und kann seinen Schnitt gleich haar…, nein: punktgenau genau errechnen lassen. Inklusive NC-Rechner:
schuelerpilot.de/abirechner/bayern

Ehrlich gesagt war ich immer zu faul, diese Rechnereien anzustellen.
Brauche ich jetzt auch nicht mehr.
Gott sei Dank!

Mehr zum Thema unter:

Zum Thema G8 möchte ich mich an dieser Stelle nicht weiter auslassen.
Ich bin ganz froh darüber, dass ich noch 13 Jahre Schulzeit genießen durfte, in denen noch nicht daran gedacht wurde, uns am besten schon vor dem Abitur irgendwo in die Wirtschaft zu stecken …

Wie auch immer:
Zum Abschluss gibt es natürlich ein T-Shirt:

Quelle: spreadshirt.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von silli chicken geschrieben und am 28. April 2017 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Diverses, Geisteswissenschaften allgemein, Grundlagen, Sozialwissenschaften abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: