Buona Pasque

haben wir letzten Sonntag mia cara sorella und ihrer Familie gewünscht,
weil die zu dieser Zeit gerade in Rom waren …

Kleiner Exkurs:

Und was macht dann der Papst abends mit uns?“ hat die Kleinste eine Woche zuvor beim Geburtstag von Tante Esmeralda gefragt, als ihr Papa erzählte, dass sie quasi gegenüber vom Papst wohnen werden.

Ich habe mir dann vorgestellt, wie Papa Francisco mit Hut und Pantoffeln und ein paar Pizzakartons unterm Arm über den Petersplatz schlendert, um mit meinen Nichtlein und Neffen zu Abend zu essen …

Und lustige Kritzikratzi-Ostereier haben wir gemacht.
Mit Wachsstiften und verschiedenen Farbbädern.

Und natürlich mit vielen verschiedenen Punkten drauf. Große, kleine, kringelige, runde, ausgefranste …

Schade, dass wir nicht noch mehr Eier hatten.
Nach den ersten 19* wären wir so richtig in Fahrt gekommen.

Und weil Osternester nur für sich selber machen ein bisschen langweilig ist,
haben wir gleich für die Nachbarn auch noch welche gebaut.
Aus leeren Camembertschachteln und altem Packpapier,
schön grün eingefärbt.

Oster-Upcycling sozusagen.

*Kleine Anmerkung:

Wir haben 22 Eier gekocht, aber nur 19 angemalt. Warum?
Na klar: Weil uns 3 Eier geplatzt sind.

Und weshalb nun diese Ostereier-Rechnerei?

Weil mir heuer ein Licht aufgegangen ist.
Nun ist mir völlig klar, warum es vor Ostern immer die berühmte
Frankfurter grüne Sauce“ gibt.
Weil man da gleich die Eier mit Sprung verarbeiten kann,
die zum Färben nicht mehr taugen!

Nächstes Jahr also zuerst Färberei und dann erst „Grüne Sauce“ …

DSCF8940-19-ostereier

Übrigens, dass den Ostereierfarben verschiedene Bedeutung zugesprochen wird,
das wusste ich ja schon.
So zum Beispiel:

  • Rot | Kraft, Liebe, Lebensfreude, Blut, Opfertod Christi, Magie, Wärme
  • Grün | Hoffnung, Neubeginn (Frühling), Glück, Zufriedenheit, Jugend und Unschuld, Harmonie
  • Blau | Frieden, Göttlichkeit, Ruhe, Treue
  • Gold | Prunk und das Göttliche an der Geschichte Jesu
  • Gelb | Licht, Sonne, Helligkeit, Hoffnung
  • Orange | Kraft, Ausdauer und Ehrgeiz
  • Weiss | die Farbe der Reinheit

Aber natürlich haben die gewählten Muster auf den Eier ebenso Symbolkraft.
Beispielsweise:

  • Ähren, Gräser | gute Ernte, Reichtum
  • Baum | Lebensbaum
  • Blätter, Pflanzen | Gesundheit
  • Dreieck | Dreifaltigkeit, Familie, Himmel, Erde, Wasser
  • Endlose Linie | ewiges Leben
  • Punkte, Tropfen | Marias Tränen
  • Hahn | Fruchtbarkeit
  • Kreuz, Weinranken | Auferstehung, Überwindung des Todes
  • Rose, Herz | Liebe
  • Sonne, Sonnenstrahlen | Wärme, Licht
  • Stern | Leben, Wachstum, Glück
  • Wellen | Wasser

Und:
Dass das Ei ein Symbol für Leben und Fruchtbarkeit ist, das kennt man ja.

Neu hingegen war für mich, dass das Ei auch für den Stein vor dem Grab
bzw. das Grab Christi selbst steht.
Und so ähnlich, wie das Küken aus dem Ei schlüpft, ist Jesus aus seinem Grab auferstanden …

Zum Abschluss noch meine Lieblings-Eier …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von silli chicken geschrieben und am 21. April 2017 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Diverses, Geisteswissenschaften allgemein, Gestaltung & Design, Grundlagen, Kunst abgelegt und mit , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: