Nie mehr

ohne …

Wir sind jetzt ein bisschen sensibilisiert für die Thematik.

Nämlich seit im Urlaub die Fahrertüre einfach nicht mehr aufgehen wollte. Vom Anfang an bis zum Ende. Nachdem die Beifahrertüre dann auch noch einmal einen kurzen Aussetzer hatte, bekam ich für den nächsten Besuch in der Quincaillerie, dem kleinen Haushaltswarenladen im nächsten Ort, den Auftrag: „Bring einen Hammer mit. Den schwersten, den du kriegen kannst!“

Naja, auch wenn ich es erst nicht so ernst genommen habe, aber die Vorstellung bei 40 °C die Türen nicht mehr aufzubekommen, eventuell die Fenster auch nicht mehr …
Also habe ich un marteau gekauft. Den größten und schwersten, den ich bekommen konnte.

Und bei der letzten Zugfahrt sehe ich diesen Nothammer samt Zielscheibe und Gebrauchsanleitung-Piktogrammen und denke mir, „da hätte ich mir also € 16,– vom Urlaubsgeld sparen können! Das sind zwei ordentliche Portionen Crevettes!“.

Neee, hätte ich nicht.
Erstens klaut man nicht.
Und zweitens sind die neueren Nothammer-Modelle meist mit einem Draht befestigt, „der spontanes Mitnehmen verhindern soll“ – laut wikipedia.
Ist ja wohl auch jede Menge Schindluder damit betrieben worden, wie zu lesen ist, wenn man „Nothammer Scheibe einschlagen“ in die Suchmaschine eingibt …

Langer Rede kurzer Sinn: Wir haben wieder einen neuen Punkt gefunden. Auf dem Fenster des wegen des Christkindlmarktes eingesetzten Sonderzuges nach Nürnberg. Er markiert die Sollbruchstelle. Sieht ein bisschen aus wie der Bionade-Deckel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von silli chicken geschrieben und am 10. März 2017 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Diverses, Gestaltung & Design, Technische Wissenschaften & Technik abgelegt und mit , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: