taz.

zahl ich. „Mit dem Projekt taz.zahl ich haben Sie die Möglichkeit, mit wenigen Klicks Beiträge zu überweisen und damit zu journalistischer Qualität, publizistischer Unabhängigkeit und freier Zugänglichkeit der taz im Internet beizutragen.“

Schön finde ich persönlich, dass hier eine unkomplizierte Möglichkeit geschaffen wurde, unabhängig davon, welchen Artikel und wie viele Artikel man liest, entsprechend seiner Möglichkeiten einen etwas anderen Journalismus zu honorieren.

Die zwei Bilder stehen für einmalige oder eben auch regelmäßige Zahlungen.

taz. zahl ich / Mitmachen

taz. zahl ich / Online-Journalismus-unterstuetzen

Tazi_einmaligTaz_regelmassig

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von mondogaga geschrieben und am 12. August 2016 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Gestaltung & Design, Kunst, Sprache & Literatur abgelegt und mit , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: