Yayoi Kusamas

The Obliteration Room 

Obliteration, englisch, ist die Verdeckung, Vernichtung oder auch Auslöschung.
Der Punkt als Leerstelle:

Kein anderes Werk benutzt den Punkt derart radikal als Leerstelle oder, um den Begriff „Obliteration“ (Auslöschung) aufzugreifen, als Löschzeichen. Der schöpferische Akt des Punkteklebens der Besucher führt sozusagen zur Auslöschung des Raumes. Dabei gibt die Künstlerin die Kontrolle vollständig ab an die Betrachter, die damit gleichzeitig Schöpfer und Zerstörer werden.

Barbara J. Scheuermann | Was ein Punkt alles kann – Einführung in die Ausstellung Punkt.Systeme | Punkt = Leerstelle
In: Punkt.Systeme · Vom Pointillismus zum Pixel · Katalog zur Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum · Ludwigshafen am Rhein · Kehrer Verlag · 2012

Yayoi Kusamas ‚The Oblitaration Room‘ („Auslöschungsraum“) zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie jegliche Raumwahrnehmung sich in einer Vielzahl von Punkten vollkommen auflöst. Dies geht aber einher mit einem kreativen Akt, in dem die Besucher die Punkte selbst aufkleben – Kreation und Auflösung bzw. Auslöschung sind hier zwei Seiten einer Medaille, je mehr Kreation, desto größer der Effekt der Raumauflösung. Kusamas Lebenswerk widmet sich genau diesem Thema der Ambivalenz von Schaffen und Auslöschen, und der Punkt ist ihre Metapher dafür. Ihr gesamtes Lebenswerk ist ein Kosmos aus Punkten, die sie geradezu obsessiv zum Parameter ihres Lebens macht. Diese Obsession hat bei Kusama eine existenzielle Dimension – seit 1977 lebt die 1929 geborene Künstlerin in einer Nervenheilanstalt, 2006 erhielt sie für ihr Lebenwerk den weltweit am höchsten dotierten Kunstpreis ‚Praemium Imperiale‘.

Reinhard Spieler | Zwischen Konzentration und Auflösung | Yayoi Kusama
In: Punkt.Systeme · Vom Pointillismus zum Pixel · Katalog zur Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum · Ludwigshafen am Rhein · Kehrer Verlag · 2012

Quellen:
http://www.yayoi-kusama.jp/e/information/index.html
http://www.tate.org.uk/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von mondogaga geschrieben und am 8. Mai 2015 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Ein Gedanke zu „Yayoi Kusamas

  1. Das gefällt mir … das möchte ich mal in irgendeiner Form mit dem Kindergarten machen! Danke für diesen inspirierenden Beitrag!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: