P = M x I x T x C

Punkteformel – Mit ihr errechnen sich die Punkte für ein Fußballspiel folgendermaßen:

    • M (für engl. match) das Spielergebnis:
      • 3 für einen Sieg in der regulären Spielzeit oder nach Verlängerung.
      • 2 für einen Sieg im Elfmeterschießen.
      • 1 für ein Unentschieden oder eine Niederlage im Elfmeterschießen.
      • 0 für eine Niederlage in der regulären Spielzeit oder nach Verlängerung. Eine Niederlage in Spielzeit führt somit immer zu P = 0.
    • T (für engl. team) die Stärke des Gegners, die sich aus dessen Position in der Rangliste vor Spielbeginn errechnet:
      • Der Faktor ist (200 – Ranglistenposition des Gegners).
      • Ist der Gegner auf Platz eins der Rangliste, wird der Faktor auf 200 gesetzt.
      • Ab der Position 150 bekommen alle Gegner den minimalen Gewichtungsfaktor 50.
    • C (für engl. confederation) der Mittelwert aus den Stärken der Kontinentalverbände der beiden Mannschaften. Die Stärken ihrerseits berechnen sich aus den letzten drei Weltmeisterschaftsendrunden und ändern sich somit alle vier Jahre nach einer neuen Weltmeisterschaft. Dabei werden nur Spiele zwischen Mannschaften aus unterschiedlichen Konföderationen berücksichtigt und die Mindeststärke auf 0,85 gesetzt. Seit der WM 2010 gelten hierfür folgende Werte:[1][2]

    Aus den Resultaten der Multiplikationsergebnisse aller Spiele einer Nationalmannschaft wird nun jeweils der Punktedurchschnitt über einen 12-Monats-Zeitraum gebildet, denn die Ergebnisse werden nach jeweils zwölf Monaten abgewertet und verfallen nach vier Jahren vollständig. Zur Abwertung wird der Punktedurchschnitt mit folgenden Gewichtungsfaktoren multipliziert:

    • 1,0 für Ergebnisse der letzten 12 Monate.
    • 0,5 für Ergebnisse, die zwischen 12 und 24 Monate alt sind.
    • 0,3 für Ergebnisse, die zwischen 24 und 36 Monate alt sind.
    • 0,2 für Ergebnisse, die zwischen 36 und 48 Monate alt sind.
    • Ergebnisse, die älter als 48 Monate sind, werden nicht mehr berücksichtigt

    Hat ein Verband weniger als fünf Spiele innerhalb eines solchen 12-Monats-Zeitraumes absolviert, wird bei der Berechnung des Punktedurchschnitts trotzdem von fünf Spielen ausgegangen.

    Die so bestimmten gewichteten Jahresmittel werden anschließend zur Ranglistenpunktzahl addiert.

    Die Maximalpunktzahl, die eine Mannschaft für ein Spiel erringen kann, beträgt 2400. Sie bekommt derzeit, wer als südamerikanische oder europäische Mannschaft (CONMEBOL- oder UEFA-Mitglied) in einer Weltmeisterschaftsendrunde einen südamerikanischen oder europäischen Weltranglistenersten besiegt. Dies schaffte zuletzt am 18. Juni 2014 Chile im Vorrundenspiel der Weltmeisterschaft 2014 mit einem 2:0-Sieg gegen den Weltranglistenersten Spanien.

    Die Minimalpunktzahl, die für ein nicht verlorenes Spiel vergeben wird, beträgt 42,5 Punkte. Sie erhält der Teilnehmer eines Freundschaftsspiels zwischen zwei Mannschaften aus Ozeanien (OFC), wenn das Spiel unentschieden endet (und ein eventuell stattfindendes Elfmeterschießen verloren wird), sofern die gegnerische Mannschaft auf Platz 150 der Rangliste oder schlechter steht.

Alles klar?

Quelle Bildausschnitt: wikipedia.org
Quelle Punkteberechnung: wikipedia.org/wiki/FIFA-Weltrangliste

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von silli chicken geschrieben und am 15. August 2014 um 17:00 veröffentlicht. Er ist unter Diverses abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: